Allgemein, Food

Nussmilch selber herstellen

28. Oktober 2020

Gerade zur kalten Jahreszeit schätze ich die wärmenden und wohltuenden Getränke umso mehr. Dabei greife ich gerne zu einer leckeren Tasse Kakao oder heisser Schokolade, einem sanft duftenden Tee wie beispielsweise Jasmintee oder zu meiner sehr geschätzten Golden Latte. Das langsame trinken und nippen hat etwas enorm beruhigendes und genussvolles an sich.

Ich habe weder eine Laktoseintoleranz noch vertrage ich Milch auf eine andere Weise schlecht, aber ich finde die Idee, dass man aus Nüssen Milch selber herstellen kann einfach cool. Und so mache ich im Herbst und Winter regelmässig meine Milch selber. Sie ist so einfach herzustellen, schmeckt köstlich und ist obendrein noch sehr gesund.

Sehr gut schmeckt mir Mandelmilch. Wenn ich aber nicht mehr genug Mandeln Zuhause habe, dann gebe ich einfach Cashews dazu oder Walnüsse.

Das brauchst du:

200 Gramm Nüsse (z.B. Mandeln, Cashews oder Walnüsse)
1 Liter Wasser
1 Dattel (optional)
1 Prise Vanille (optional)

Einen Filter (ich benutze einen einfachen Kaffefilter) und einen leistungsstarken Blender

Und so gehts:

Rund 200 Gramm Nüsse (Mandeln, Cashews oder Walnüsse) in laufwarmen Wasser über rund Nacht einweichen lassen. So sind sie am nächsten Morgen vollends aufgequollen und weich. Das Wasser abschütten.
Die Nüsse in einen leistungsstarken Blender geben und mit rund einem Liter frischen Wasser auffüllen. Wer seine Milch natürlich süssen möchte, kann noch eine entsteinte Dattel dazu geben als auch eine Prise Vanille. That’s ist. Und nun einfach alles mixen, bis sich die ganzen Nüsse aufgelöst haben. Danach die Milch vorsichtig durch einen Filter (z.B. Kaffefilter) absieben und in eine verschliessbare Flasche abfüllen. Die Mandelmilch kann man gut bis zu drei Tagen im Kühlschrank aufbewahren.

So einfach. So gut. So gesund. Let the glow begin…

0

nadja.goutziomitros@gmx.de

Leave a comment