Allgemein, Food, Inspiration, Monatsfavoriten

Meine Favorits im Januar

31. Januar 2021

Der Januar hielt uns wettertechnisch mit viel Abwechslung auf Trab. So genossen wir zwischendurch strahlenden Sonnenschein nur um einen Tag später von massiven Schneefällen überrascht zu werden. Später kamen Regen, Sturm und eine kalte Bise hinzu. Danach wieder der Schnee. Dieser jedoch sorgte für eine willkommene Abwechslung, da man dadurch wieder etwas mehr Zeit im Freien genoss. Denn seit schon einigen Wochen spielt sich unser Leben fast ausschliesslich in den eigenen vier Wänden ab.

Ehrlich gesagt, geniesse ich das Home-Office aktuell noch mehr als sonst. Vielleicht liegt es auch daran, weil ich es mir immer besonderns gemütlich mache.

Das bedeutet, dass ich meinen Arbeitsplatz picobello sauber und aufgeräumt halte (naja… fast immer), eine Kerze anzünde (mehrheitlich), mir kräftigen Pfefferminz-Tee aufbrühe oder einen sanften Jamin-Tee geniesse (wahlweise gerne noch Kaffe, Wasser und am Besten alles zusammen) und mich während der Arbeit mit guter Musik im Hintergrund verwöhne (immer).

Musik

So habe ich nach einer Playlist auf Spotify gesucht, die einerseits uplifting ist aber sich auch dezent im Hintergrund hören lässt. Dabei ist mir meine Neuentdeckung aus dem vorherigen Sommer wieder in den Sinn gekommen. Zaz. Zaz ist ist eine französische Nouvelle Chanson Sängerin die von der Strassenmusikerin zum französischen Superstar aufgestiegen ist. Das erste Mal ihre Musik gehört habe ich auf einer Party letzten Sommer. Die Gastgeberin liess ihre Musik dezent im Hintergrund laufen. Auf die Musik angesprochen, erzählte sie mir die inspirierende Geschichte von Zaz. Wie sie als junge Frau in Montmatre als Strassenmusikerin ihren Hut auflegte um sich ihren Lebensunterhalt in Paris zu verdienen, wie sie (Gauloises rauchend) tiefgründige Songs über das Leben schrieb, entdeckt wurde, und so quasi über Nacht, der neue Stern am Musikerhimmel in Frankreich wurde. Ihre Musik ist uplifting, sehr französisch und leicht “jazzig”. Für mich die perfekte Musik im Home-Office.
Wenn wir schon bei unseren französischen Musikfreunden sind, kennst du Aya Nakamura? Ihre Musik ist ebenfalls sehr spannend, da sie französischen Pop mit Afro-Elementen verbindet. Einige Songs von ihr finden sich auf meiner Gym-Playlist, da ihre kraftvollen Beats mich immer wieder zum weitergehen und weitermachen motivieren.

Linsen in allen Variationen

Beim schlendern durch den Supermarkt, suchte ich nach ein paar neuen Produkten und Ideen für meine Alltagsgerichte. Dabei ist mir ein schon beinahe vergessenes Produkt in die Hände gefallen. Die guten alten Linsen. Allgemein bekannt ist ja, dass Linsen sehr ballaststoffreich und proteinhaltig sind, aber was noch besser ist, sie eignen sich hevorragend für Meal-Prep. So sind mein neuster go-to, verschiedene Salat-Bowls mit Linsen. Dafür koche ich eine grosse Portion Linsen und bewahre sie für im Kühlschrank auf. So habe ich meine Linsen immer zur Hand und mische ich jeweils unter die Salate, Eintöpfe und Suppen für die Extraportion pflanzliches Eiweiss. Linsen sind ein wunderbarer “Füller”, wenn man seine Gerichte etwas nahrhafter und “herzhafter” gestalten möchte ohne auf Weisssmehl Produkte zurück zu greifen.

Was konntest du diesen Monat neu für dich entdecken? Schreibs mir in die Kommentare. Ich freue mich davon zu lesen.

Let the glow begin…

0

nadja.goutziomitros@gmx.de

Leave a comment