Latest News

Sunday, 5th December, 2021

Hummus – ein Eiweissbooster aus dem Orient

IMG_1739

IMG_1725IMG_1754 IMG_1740

Es lohnt sich definitv Hummus selber zu machen. Diese kleinen köstlichen Kichererbsen sind ware Energie- und Eiweissbooster. Es ist so einfach Hummus selber herzustellen. Man benötigt dazu nur ein paar Zutaten, einen Pürierstab und schon hat man einen schmackhaften und gesunden Brotaufstrich bzw. Dipp.

Zutaten für 4 Personen:

1 Dose (400 – 500 Gramm) Kichererbsen
2 Tahini (Semsampaste – gibts im Migros)
2-3 Esslöffel Olivenöl
2-3 Esslöffel Wasser
den Zitronensaft einer halben Zitrone
2-3 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer

Rezept:
Kichererbsen abtropfen und kurz durchspühlen. Anschliessend die Kichererbsen mit der Sesampaste, Olivenöl, Wasser, den Knoblauchzehen und dem Zitronensaft pürieren. Dabei ist es wichtig die Konsistenz zu überprüfen und je nach Bedarf mit etwas Olivenöl oder Wasser zu korrigieren. Das Hummus sollte weich, sämig und geschmeidig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit knuprigem Brot serviert gibt das Hummus einen wunderbaren Appetizer ab. Bonne app…:-)

Read More

Tomaten-Mozzarella Salat… ein Klassiker etwas anders interpretiert…

IMG_1749IMG_1743  IMG_1750 IMG_1752Zu Tomaten habe ich eine etwas “gespaltene” Beziehung. Seit ich mal gelesen habe, dass Tomaten sich gemäss Blutgruppendiät “entzündend” auswirken, habe ich sie (vermutlich unbewusst) etwas gemieden… Aber grundsätzlich liebe ich dieses rote, saftige, erfrischende und supergesunde Gemüse. Jedoch nur im Sommer und dann am liebsten die aus dem Schrebergarten meiner Schwiegereltern. Und am allerliebsten sind mir diese kleinen, süssen Cherry-Tomaten:-). Daher werden sich “tomatige Rezepte” vermutlich nur im Sommer auf meinem Blog finden lassen. Aber zurück zum Rezept. Dieser Tomaten-Mozzarella Salat hat nämlich einen leckeren “Boden” – nämlich aus gegrillten Auberginen und Zucchetti.

 

1 mittelgrosse Aubergine

1 mittelgrosse Zucchetti

1 Knoblauchzehe

1 Bund Basilikum

500 Gramm Cherrytomaten

250 Gramm Büffel Mozzarella

250 Gramm Burrata

Olivenöl, weisser Balsamico, Senf , Salz und Pfeffer

 

Die Auberginen und Zucchetti kreisförmig schneiden und auf ein Küchenpapier legen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und rund eine Stunde “bluten” lassen. Danach mit Olivenöl und etwas Knoblauch einreiben und so lange grillieren, bis das Gemüse eine schöne Grillfarbe und eine rauchige Note bekommt. Danach auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Cherry-Tomaten in Hälften schneiden, den Basilikum hacken und unter die Tomaten mischen.

Für das Dressing etwa einen Esslöffel Senf, 6 Esslöffel Balsamico und rund 10 Esslöffel Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Die Auberginenkreise auf dem Servierteller an den Rand legen und die Zucchetti in der Mitte des Tellers drapieren. Danach die Cherry-Tomaten obendrauf legen, den Büffelmozzarella in die Mitte und die Burratawürfel rundherum legen. Anschliessend grosszügig mit dem Dressing übergiessen und alles rund 20 Minuten ziehen lassen bevor es serviert wird.

Bonne app…:-)

 

Read More

Zitronen-Mohn Muffins

IMG_1630 IMG_1633 IMG_1640 IMG_1642

Seit ich Mutter bin, schätze ich den nachmittäglichen Kaffe und Kuchen umso mehr. Wenn ich Glück habe, macht mein Kleiner ein kurzes Nickerchen im Kinderwagen und ich schaffe es noch rechtzeitig mich in ein Lokal zu setzen und kurz Energie bei Kaffe und Kuchen zu tanken.

Sollte die Zeit nicht reichen, mich irgendwo in ein nettes Kaffe zu setzen, muss ich halt selber ran…:-)

Gerne teile ich mit euch ein Rezept für Muffins, welche sich einfach und schnell zubereiten lassen und dabei noch so hübsch aussehen…

 

Für 12 Muffins

Zutaten
3 Eier
150 gr Zucker
180 gr geschmolzene Butter
100 ml Milch
die Zeste von 2 Zitronen
2 Esslöffel Mohnsamen
180 gr Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Glasur
ca. 50 Gramm Puderzucker
2 EL Rahm
Zeste einer halben Zitrone
1 TL Mohnsamen

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel verrühren und zur Seite stellen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und langsam die abgekühlte Butter und den Schuss Milch hinzufügen und gut mixen. Danach die Zitronenzeste und die Mohnsamen dazugeben.

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Salz) zur flüssigen Mischung “häppchenweise” hinzufügen und vorsichtig unterrühren. Nicht “überrühren(!)”, weil ansonsten die Muffins nicht mehr luftig leicht sind.

Danach für ungefähr 20-30 Minuten goldbraun backen (Stäbchentest).

Zur Glasur:
Den Rahm mit dem Puderzucker cremig verrühren und die halbe Zitronenzeste reinreiben. Wenn die Muffins abgekühlt sind, die Glazur vorsichtig auftragen und zum Schluss mit ein paar Mohnsamen dekorieren.

Bonne app…:-)

Read More

MAC Mehr

IMG_1152 IMG_1154

Jedes Mal wenn ich am MAC Counter stehe, greife ich instinktiv immer wieder zu den selben Farben, welche ich schon besitze. Die kräftigen, matten und teilweise leicht grellen Farben sprechen mich magisch an. Den etwas neutralen und natürlichen Tönen würdige ich grundsätzlich keines Blickes. Daher war es auch nicht ich, die diesen wunderbaren Farbton entdeckt hat, sondern meine Schwester. Es ist der perfekte neutrale Lippenstift. Eine Art Rosenholzton – eine Mischung zwischen Braun und Rosa. Wie bei allen MAC Lippenstiften aus der matten Farbpalette, zeichnet sich auch dieser Lippenstift durch seine hohe Deckkraft und langhaftenten Textur aus. Ein absolut neuer Frühlingsfavorit von mir. Danke Schwesterherz:-)!

 

Read More

Haselnusscreme von Lindt

IMG_1197

Haselnusscreme von Lindt

Ein ganz tolles Produkt welches ich im Lindt-Shop in Kilchberg entdeckt habe, ist die Haselnusscreme von Lindt. Als absolute Schoko-Nuss-Liebhaberin musste ich natürlich sofort zugreifen.

Ein derart köstliches und hochwertig verarbeitetes Produkt. Gerne mache ich an dieser Stelle einen kleinen Vergleich zu Nutella: Die Haselnusscreme von Lindt enthält 40% Haselnüsse aus dem Piemont (Nutella hat nur 13% Haselnüsse), Butter und daher umweltfreundlicher (Nutella enthält Palmöl) und Kakao.
Ich liebe Nutella nach wie vor; aber dieses Produkt schmeckt einfach intensiver und “natürlicher”.
Natürlich habe ich die Creme in kürzester Zeit “ausgelöffelt”:-).

Read More

Ostern steht vor der Tür…

IMG_1181IMG_1167IMG_1184IMG_1168

Read More

Blätterteigtarte

img_1120
img_1123
img_1124
Tarte

Ein schneller und einfacher Apéro, inspieriert von einer meiner Lieblingsköchin Sarah Graham.

Read More